Initiative zur Abschaffung von Stellenbefristungen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Sie vermutlich alle wissen, hat das Bundesverfassungsgericht Ende Juli 2004 die 5. Novelle des Hochschulrahmengesetztes für verfassungswidrig erklärt, so dass insbesondere die leidige 12- bzw. 15-(in der Medizin) Jahresbefristung für Zeitverträge im öffentlichen Dienst unwirksam wurde. Derzeit gilt nun wohl die alte 5-Jahresregelung.

Das BMBF plant die umgehende Wiedereinführung der 12/15-Jahresregelung, wie in der letzten Woche per Presseerklärung verkündet wurde. Wir starten, ausgehend von einer DKFZ-Postdoc-Initiative, ab dieser Woche eine deutschlandweite Initiative gegen die leidigen Befristungen und werden versuchen, insbesondere die Fachöffentlichkeit und ausgesuchte Medien zu informieren bzw. einzubinden.

Bitte unterstützten Sie uns, sorgen Sie für eine flächendeckende Verbreitung unseres nachfolgenden Aufrufes, nutzen Sie bitte falls möglich lokale Verteiler der Institute, Abteilungen, Zentren und leiten Sie die Infos an potentiell interessierte oder betroffene Kollegen an Unis, MPIs, Forschungszentren etc. …. weiter, damit wir schnellstmöglich eine breite Unterstützung durch Unterschriftenliste dokumentieren und die Dringlichkeit unseres Anliegens plausibel machen können.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Wissenschaftler, Kollegen und Mitbürger,

W I R , die Wissenschaftler Deutschlands mit befristeten Arbeitsverträgen, brauchen I H R E Unterstützung…

J E T Z T ! ! !

Das BMBF plant die umgehende Reaktivierung der 12-Jahres-Befristungsregel !
Dies betrifft alle deutschen Forscher mit Zeitverträgen in öffentlichen Institutionen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift auf unserer Webpage.
Dort finden Sie auch wichtige weitere Informationen zur aktuellen Situation der HRG-Befristungsregelungen:

www.maintainbrains.de

Bitte informieren Sie auch weitere interessierte oder betroffene Personen über unsere Initiative.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung !


Dr. Meinhard Hahn
Dr. Armin Pscherer
Abteilung Molekulare Genetik
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
D-69120 Heidelberg

++++++++++++++++++++++++

Alle Mitglieder der DGPT werden aufgerufen, diese Initiative mit ihrer Unterschrift unter www.maintainbrains.de zu unterstützen.

PD Dr. Markus Kathmann
----------------------------------------
Deutsche Gesellschaft für
experimentelle und klinische
Pharmakologie und Toxikologie
PD Dr. Markus Kathmann
IT-Development/Webmaster DGPT
Reuterstr. 2b
53113 Bonn, Germany
fon: +49-228-739558
fax: +49-228-735404
dgpt-online@uni-bonn.de
www.dgpt-online.de
---------------------------------------

Rudolf-Buchheim-Preis 2020

Bewerbungsfrist bis zum 30. November 2020 verlängert.

2020_RBI-Preis.pdf

Fritz-Külz-Preis 2020

Bewerbungsfrist bis zum 30. November 2020 verlängert.

2020_FKP.pdf

Übersichtsstudie zu gesundheitlichen Risiken des Frackings

PM_Fracking.pdf

Modellierungen und Simulationen in Hinblick auf Wirksamkeit und Sicherheit von Arzneimitteltherapien

im Rahmen des 5th German Pharm-Tox Summits 2020 in Leipzig.

Zusammenfassung des Symposiums als PDF

Toxikologie - 4. völlig neu bearbeitete Auflage

Dieses Standardwerk gibt kompetent und umfassend Antworten auf die wichtigen toxikologischen Fragen unserer Zeit.

Die vorliegende Auflage wurde vollständig neu gestaltet und aktualisiert, einige Kapitel wurden komplett neu geschrieben.

Das Buch ist unentbehrlich für alle, die wissenschaftlich fundierte, objektive Antworten in allen Bereichen der Toxikologie und des Umwelt- und Verbraucherschutzes geben wollen. Es liefert eine breite wissenschaftliche Basis für den Berufsalltag in Klinik, Forschung, Wirtschaft und Politik sowie für die Aus- und Weiterbildung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.deutscher-apotheker-verlag.de

BMBF-Bekanntmachung

Richtlinie zur Förderinitiative „InnoSysTox-Moving – Innovative Systemtoxikologie als Alternative zum Tierversuch – Hin zur Anwendung“, Bundesanzeiger vom 25.04.2019

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bmbf.de/...

Neues Bulletin zur Arzneimittelsicherheit erschienen (Ausgabe 1/2019)

Informationen aus BfArM und PEI