Wer sind wir

 

Wir sind junge Wissenschaftler aus allen Bereichen der Deutschen Gesellschaft für Pharmakologie und Toxikologie. Das Forum Junge Wissenschaft besteht aus zwei Sprechern und einem Nukleus mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Kontakt: fjw@dgpt-online.de

Henning Hintzsche (Würzburg) - Sprecher des Forums

  • Studium Pharmazie, Universität Würzburg
  • Praktisches Jahr, Waisenhaus-Apotheke in Halle an der Saale und Bayer HealthCare in Caracas, Venezuela
  • Promotion am Institut für Pharmakologie und Toxikologie Würzburg
  • Visiting Scientist Jawaharlal Nehru University Neu-Delhi, Indien
  • Derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pharmakologie und Toxikologie Würzburg

Forschungsschwerpunkt: Auswirkungen nichtionisierender Strahlung auf biologische Systeme, Hyperthermie und genomische Instabilität, Adaptive Antworten auf Genotoxine

Christoph Klenk (Zürich) - Sprecher des Forums

  • Studium der Humanmedizin (Universität Würzburg)
  • Medizinische Promotion über die Regulation von heterotrimeren G Proteinen (Universität Würzburg)
  • Naturwissenschaftliche Promotion über die Signaltransduktion des Parathormonrezeptors (Universität Würzburg)
  • derzeit Postdoc am Biochemischen Institut der Universität Zürich bei Prof. Dr. A. Plückthun

Forschungsschwerpunkt: Struktur-Funktionsbeziehung von G Protein gekoppelten Rezeptoren, Protein Engineering, Directed Evolution

Andrea Ahles (München)

  • Studium der Biomedizin (Universität Würzburg)
  • Naturwissenschaftliche Promotion über die Aktivierung beta-adrenerger Rezeptoren (Universität Würzburg)
  • derzeit Postdoc am Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Technischen Universität München (Leitung: Prof. Dr. Dr. Engelhardt)

Forschungsschwerpunkt: Adrenerge Signaltransduktion im kardiovaskulären System, Polymorphismen in adrenergen Rezeptoren

Hagen Bachmann (Essen)

  • Studium der Humanmedizin (Universität Essen)
  • Medizinische Promotion über Polymorphismen im Gen der G-Proteinuntereinheit G-alpha-s (Universität Duisburg-Essen)
  • Postgraduierten-Studium MSc Pharmaceutical Medicine (Universität Duisburg-Essen)
  • Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie und Habilitation für das Fach Pharmakologie und Toxikologie (Universität Duisburg-Essen)
  • derzeit Leitung der Diagnostik und der AG Onkologie im Institut für Pharmakogenetik (Universität Duisburg-Essen)

Forschungsschwerpunkt: Genetische Variabilität von Genen, deren Proteine Zielstrukturen der Targeted Therapy sind

Eylül Bankoglu (Würzburg)

Forschungsschwerpunkt

Sebastian Honnen (Düsseldorf)

Forschungsschwerpunkt

Andrea Kliewer (Jena)

  • Studium der Biologie (Friedrich-Schiller Universität Jena)
  • Naturwissenschaftliche Promotion über die Phosphorylierung und Dephosphorylierung von Somatostatin Rezeptoren (Friedrich-Schiller Universität Jena)
  • Derzeit Postdoc am Institut für Pharmakologie und Toxikologie am Universitätsklinikum Jena bei Prof. Dr. Stefan Schulz

Forschungsschwerpunkt: Opioid-Rezeptoren: Toleranz und Abhängigkeit in vivo und in vitro, Phosphorylierung und Dephosphorylierung von GPCRs 

Kristina Lorenz (Dortmund)

  • Studium der Pharmazie (Universität Würzburg)
  • Promotion über die Wechselwirkungen zwischen G-Protein und MAPK-Signalwegen (Universität Würzburg)
  • Forschungsaufenthalt an der Universität Rochester
  • Post-doc am Insitut für Pharmakologie und Toxikologie in Würzburg und Dresden
  • derzeit Professur für Molekulare Pharmakologie (Universität Würzburg)

Forschungsschwerpunkt: Signaltransduktion im kardiovaskulären System, MAPK und G protein gekoppelte Rezeptorkinasen, Hypertrophie, Herzinsuffizienz

Katharina Metzner (Frankfurt)

Forschungsschwerpunkt

Elke Miess (Jena)

  • Studium der Pharma-Biotechnologie (Ernst-Abbe-Hochschule Jena)
  • Derzeit, naturwissenschaftliche Doktorandin am Institut für Pharmakologie und Toxikologie am Universitätsklinikum Jena  (Leitung: Prof. Dr. Stefan Schulz)

Forschungsschwerpunkt: Molekulare Rezeptorpharmakologie; Opioid-Rezeptoren: Toleranz und Abhängigkeit

Silvio Weber (Dresden)

  • Studium der Biochemie (Universität Bielefeld)
  • Naturwissenschaftliche Promotion über die Funktion der Zink-Metalloprotease ADAM10 in der Epidermis und dem hämatopoetischen System der Maus (Universität Kiel)
  • Post-Doc am Biochemischen Institut der Universität Kiel (Prof. Paul Saftig)
  • Scientific Manager für das FP7-Projekt EUTrigTreat (Universitätsmedizin Göttingen, Abtl. Kardiologie)
  • Administrative/Financial Manager (Referat Internationale Beziehungen, Universitätsmedizin Göttingen)
  • Arbeitsgruppenleiter Cardiac Sheddomics (Medizinische Fakultät der TU Dresden, Institut für Pharmakologie und Toxikologie)
  • Scientific Consultant (GWT-TUD GmbH)

Forschungsschwerpunkt: Grundlagen- und translationale Forschung zur Bedeutung des Ektodomänen-Sheddings in kardiovaskulären und metabolischen Erkrankungen

Forum JW - Science Slam Preisausschreibung

Gemeinsam gestiftet von den Herausgebern des Buches "Toxicology", Herr Prof. Siegried Schäfer und Herr Prof. Holger Barth.

Weitere Informationen finden Sie unter www.toxikologie.de/...

Neue Studienkonzepte in der klinischen Entwicklung

im Rahmen des 20. Jahreskongresses der VKliPha 2018 in Göttingen.

Zusammenfassung des Symposiums als PDF

Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit

im Rahmen des 19. Jahreskongresses für Klinische Pharmakologie 2017 in Heidelberg.

Internetpräsenz des Kongresses
Zusammenfassung

Naunyn-Schmiedeberg's Archives

Mitglieder der DGPT können den elektronischen Zugang zum "Naunyn-Schmiedeberg's Archives of Pharmacology" zu vergünstigten Konditionen direkt über Springer erhalten. Der derzeitige Mitgliederpreis beträgt 149 Euro plus MwSt.

Stellungnahme der DGPT e.V.

Stellungnahme der DGPT e.V. zum Referentenentwurf eines zweiten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften.

Stellungnahme_DGPT.pdf