As president of the society and on behalf of the Organizing Committee it is my great pleasure to welcome you to the 81st Annual Congress of the German Society of experimental and clinical Pharmacology and Toxicology e.V. DGPT 2015) in Kiel, Germany. We have made every effort to create an outstanding program that includes state-of-the-art advanced courses, symposia reflecting both academic and industrial research aspects, timely keynote and plenary lectures, as well as oral and poster sessions on both classical and emerging topics. Thanks to the committed participation of all sub divisions of the society we prepared fascinating symposia covering all focusses of the society and last but not least an exciting industry exhibition displaying latest technologies and services to support our research. I am also very pleased that due to the contribution of learned societies we can finally offer a round program.

I would also like to thank all the numerous and generous sponsors of the congress. With their help as weil as the contribution of all others around the organizing committee we managed to create a promising and successful event.

Beyond the scientific program the charming and pleasing City of Kiel as well as the Baltic Sea offer a nice environment and a lot of interesting places to go. I hope you will enjoy your stay and I am looking forward to welcoming you to Kiel in March 2015!

Matthias Schwab
DGPT president 2015

On behalf of DGPT executive committee I am pleased to welcome scientists interested in the field of experimental and clinical pharmacology and toxicology to the Annual DGPT Congress at the Christian Albrechts University Kiel. The city is proud to celebrate the 350th anniversary of its university, an excellent reason to come to the North of Germany, right at the edge to the Baltic Sea. Together with the organizing committee, the three DGPT societies have build an excellent and attractive scientific program covering a wide range of up-to-date topics that are substituted by sessions of further partner societies and stakeholders. Following the tradition, there will be also a large number of short talks opportunities for submitted abstracts. We are convinced, you will enjoy this congress. Welcome!

Ingolf Cascorbi
Congress president

Kurze Darstellung der Gesellschaft


Die Deutsche Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie e.V. (DGPT) wurde 1920 gegründet und ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Gesellschaft mit dem Sitz in Mainz. Ihre ca. 2.500 Mitglieder verteilen sich auf die drei Gesellschaften "Deutsche Gesellschaft für Pharmakologie", "Deutsche Gesellschaft für Klinische Pharmakologie und Therapie" und "Deutsche Gesellschaft für Toxikologie". Der satzungsgemäße Zweck der Gesellschaft ist "die wissenschaftlichen und praktischen Interessen der Pharmakologie und Toxikologie zu fördern".

Dieses Ziel wird erreicht durch: 

Veranstaltung von Tagungen

Regelmäßige Jahrstagung in wechselnden Städten und Veranstaltungsorten 

Publikationen in den Gesellschaftsorganen

Ausbildung

Diskussion von Ausbildungsfragen, Benennung von sachverständigen Beratern für das "Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen"

Weiterbildung

Organisation von Weiterbildungsveranstaltungen, Erteilung der Weiterbildungsberechtigung an Institute, Verleihung der Titel "Fachpharmakologe DGPT" und "Fachtoxikologe DGPT" nach erfolgreicher Prüfung durch die entsprechenden Weiterbildungskommissionen

Preise

Rudolf-Buchheim-Preis, Fritz-Külz-Preis und Novartis-Preis

Ehrungen

Ehrenmitgliedschaften, Oswald-Schmiedeberg-Plakette und Rudolf-Buchheim-Vorlesung

Veröffentlichungen von Stellungnahmen

zu verschiedenen aktuellen wissenschaftlichen Fachthemen

Archiv der DGPT

Im Archiv der Gesellschaft in Mainz werden Dokumente über die Geschichte der DGPT (seit 1920) sowie über einzelne Personen und Institutionen gesammelt, die für die Pharmakologie und Toxikologie von Bedeutung waren, beginnend mit Rudolf Buchheim (1820-1879) und dem Universitätsinstitut in Dorpat (1847).

Den größten Bestand nehmen die Akten der DGPT ein. Darüber hinaus sind im Archiv Bücher, Sonderdrucke und Fotokopien von Publikationen über die Geschichte der Pharmakologie und Toxikologie, sowie Manuskripte und Fotos von prominenten Mitgliedern der Gesellschaft vorhanden. Da die Dokumente in Datenbanken mit Stichwörtern erfaßt sind, kann der Archivar über die vorhandenen Quellen rasch Auskunft erteilen und diese den Interessenten zugänglich machen.

Anfragen richten Sie bitte an: Prof. Dr. Heinz Kilbinger, Pharmakologisches Institut der Universität Mainz; E-Mailadresse: kilbinge@uni-mainz.de

81st Annual DGPT Congress

The congres will take place in Kiel from March 10.-12.
All information about the venue and the attractive scientific program is now available at www.dgpt2015.de